Pflegetipps

WICHTIGE REINIGUNGS- UND PFLEGEANWEISUNGEN

UNTERSCHIEDLICHE MATERIALIEN UNTERSCHIEDLICH REINIGEN!nach oben

siehe Transport und Selbstmontage

BESTIMMUNGSGEMÄSSE VERWENDUNGnach oben

Stellen Sie sicher, dass Ihre Möbel nur im allgemeinen Wohnbereich verwendet werden. Sie eignen sich nicht für den Objektbereich. Die nachfolgenden Hinweise sind unbedingt zu beachten! Für Schäden, die durch Nichtbeachtung entstehen, kann keine Garantie übernommen werden.

BADMÖBEL ALLGEMEINnach oben

Bei Badmöbeln, egal ob sie lackierte, beschichtete oder naturbelassene Oberflächen haben, ist besonders darauf zu achten, dass sie nur Spritzwasserfest sind. Das heißt, Staunässe ist auf jeden Fall zu vermeiden und nach dem heißen Bad sind alle Möbelteile trocken zu reiben. Ansonsten kann es zu Folgeschäden, z. B. Schimmelpilzbildung, kommen. Achten Sie darauf, dass die Möbelteile gut gesichert mit dem Mauerwerk verbunden sind. Waschtische mit Naturstein oder Keramik nicht mit Scheuermitteln behandeln.

FUGENnach oben

Elastische Abdichtungen sind üblicherweise Wartungsfugen und müssen gegebenenfalls je nach Nutzungsintensität erneuert werden (siehe auch Geschirrspüler, Fugen, Stoßkanten).

FREMDMÖBELTEILEnach oben

Für Fremdmöbel oder zusätzlich eingebaute Einrichtungsgegenstände, wie Elektrogeräte etc., die nicht in Verbindung mit dem Kaufvertrag oder der Montage (Fremdmontage) stehen, gewähren wir keinerlei Garantie oder Gewährleistung. Für die unterschiedlichen Materialien unbedingt die Herstellerbeschreibung beachten.

GARTENMÖBEL ALLGEMEIN (BALKON-/TERRASSENMÖBEL)nach oben

Es gibt kaum Außenmöbel, die in unseren Wetterregionen ganzjährig und ohne Schutz draußen stehen oder gelagert werden können, ohne dass sie mehr oder weniger Schaden erleiden. Über die Wintermonate sollten sie zumindest gut abgedeckt bzw. frostsicher abgestellt sein. Beachten Sie dazu die Herstellerangaben.

GARTENMÖBEL AUFSTELLENnach oben

Ob Klappmöbel oder stapelbare Möbel, auch hier muss alles waagerecht ausgerichtet sein. Bei schief stehenden oder ungleichmäßig belasteten Teilen kann es zu Schäden kommen. Ist Ihr Balkonoder Terrassenboden nicht ganz gerade, dann sollte unterlegt werden. Bitte denken Sie daran, diese Möbel sind meist nicht winterfest.

REINIGUNG UND PFLEGEnach oben

Egal ob so genannte „wetterfeste“, pflegeleichte Kunststoffe oder Naturholzmöbel – ganz ohne Unterhaltspflege geht es trotzdem nicht. Sonne, Staub, Umwelteinflüsse, Tabakrauch und Schweiß beanspruchen das Material, Fett sowie Speise- oder Getränkereste sollten auf jeden Fall sofort entfernt werden. D. h.: Reinigen Sie Ihre Möbel regelmäßig. Naturholzmöbel müssen evtl. nachgeölt werden, die Herstellerbeschreibung ist auch hier zu beachten. Achtung: Massivholz ist im feuchten/ nassen Zustand besonders druckempfindlich.

SPIEGELPFLEGEnach oben

Spiegel werden am besten mit einem sauberen, feuchten (Leder-)Tuch vorsichtig gereinigt, sie sind kratzempfindlich. Zur Sorgfaltspflicht gehört, dass das Wasser an den Spiegelkanten sofort weggewischt wird, weil es sonst zwischen das Glas und die spiegelnde Beschichtung dringen kann. Aggressive Mittel wie Nagellackentferner, Haartönungsmittel usw. sofort ab- und dann feucht nachwischen.

TRANSPORT / SELBSTABHOLUNG- / MONTAGEnach oben

Bitte denken Sie daran: Ab der Kasse oder Abholrampe sind Sie der Eigentümer der Ware und damit voll verantwortlich. Lesen Sie darüber alles in unseren besonderen Abhol-Anweisungen. Bei der Selbstabholung, dem Transport und der Eigenmontage kommt es häufig zu Fehlern, die wir vermeiden möchten. Aus diesem Grund informieren wir Sie ausführlich über die wichtigsten Punkte.

WANDBEFESTIGUNGnach oben

Bei der Selbstmontage sind die Wandbeschaffenheit und die Belastbarkeit der Möbel zu prüfen, ob sie dem späteren Gewicht auch tatsächlich standhalten. Bitte Herstellerbeschreibung beachten (siehe Aufmass, Aufstellen, Installation, Neubauten etc.)